Komplementäre Methoden zu Shiatsu


Harmonisches Zusammenspiel für mehr Leichtigkeit

Die folgenden Behandlungen ergänzen die Shiatsu-Therapie optimal. Neues und altes Wissen verbinden diese Methoden zu einem ganzheitlichen Therapieangebot, welches individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und eingesetzt wird.

Rückenschmerzen lindern, akute Nacken Verspannungen und Spannungskopfschmerzen lösen und mit der sanften Methode von Shiatsu.  Körper, Geis und Seele in Einklang bringen. So können Sie ganz ohne Medikamente oder OP schmerzfrei werden in Zürich.

Die Therapie nach Liebscher & Bracht

 

Roland Liebscher und seine Frau Dr. med. Petra Bracht haben eine Methode entwickelt, bei der 90% der Patienten schmerzfrei oder erheblich schmerzärmer nach Hause gehen. Dabei wird manuell Druck auf die entsprechenden Osteopressurpunkte ausgeübt, um muskulär-fasziale Ungleichgewichte auszugleichen. Dadurch werden Raum für optimale Funktions- und Bewegungsfähigkeit geschaffen. In der Therapie erlernen Sie ausserdem individuelle Dehnübungen und Rollmassage-Techniken, um effektiv Schmerzen vorzubeugen. 

 

Anwendungsbereiche:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Muskuläre Verspannungen
  • Kiefer-, Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Rheumatische Beschwerden
  • Arthrose oder Bandscheibenvorfälle
  • PMS und Menstruationsbeschwerden
  • Fehl- und Schutzhaltung
  • Innere Blockaden durch Stressmuster

Narbenentstörung

 

Narben entstehen durch Verletzungen, Verbrennungen, Bestrahlungen, Impfungen, Unfälle oder Operationen und können das Gewebe verkleben. Nicht jede Narbe verursacht Störungen im Körper, jedoch sollten Narben bei Symptomen wie z.B. Muskel- und Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Energiemangel, Sensibilitätsstörung, Taubheitsgefühl, Verdauungsbeschwerden in die Behandlung miteinbezogen werden. Die Narbenentstörung ist schmerzfrei und erfolgt mittels manueller Behandlung.

 

Anwendungsbereiche:

  • Lernen die Narbe liebevoll als Teil eines ganzen anzunehmen
  • Narbenbehandlung selber anwenden können
  • Aktiviert den Energiefluss im Meridiansystem (Energieleitbahnen)
  • Verbessert die Durchblutung des Narbengewebes
  • Narbenstrukur wird weicher und Narbe optisch unauffälliger
  • Fördert die Selbstheilungskräfte / Selbstregulation
Narben entstören, Narben behandeln und Narben massieren sanft mittels manueller Behandlung. Schmerzfreie Behandlung in Zürich, Kreis 1.

Gewebeverklebungen mit Gua Sha behandeln und Verspannungen lösen, für einen freien Nacken und entspannten Rücken. Fördert die Durchblutung scheidet Schlacken aus. Detox.

Gua Sha

 

Gua Sha ist eine Behandlungsmethode, welche den Körper bei der Ausleitung belastender Schadstoffe unterstützt. Diese spezielle Technik des Schabens aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird bei verschiedenen Beschwerden und zur Schmerzlinderung eingesetzt. Durch das Reiben mit einem speziellen Gua Sha Schaber auf der Haut, wird die Durchblutung gefördert und bringt die Energie - Qi - in Fluss. Zudem stimuliert es die hauteigene Kollagenbildung was einen positiven Effekt auf das Gewebe hat, die Haut bekommt dadurch mehr Spannkraft.

 

Anwendungsbereiche:

  • Schmerzlinderung
  • Regt die Kollagenbildung an
    und verbessert die Spannkraft der Haut
  • Verbessert die Beweglichkeit
  • Löst Verspannungen und Verklebungen der Faszien
  • Entspannt die Muskulatur
  • Jungbrunnen stärken, well aging

Schröpfen

 

Bei der weiteren ausleitenden Therapieform wird ein Schröpfglas mit Unterdruck auf das entsprechende eingeölte Hautareal aufgesetzt und verschoben. Das regt die Durchblutung und den Energiefluss an, was wiederum Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert.

 

Anwendungsbereiche:

  • Verspannungen
  • Schmerzen (u.a. Rücken, Kopf, Gelenke)
  • Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Rheumatische Beschwerden
  • Müdigkeit und Energiemangel
Die Schröpfmassage Technik stärkt den Organismus in dem es entgiftet. Kombiniert mit Shiatsu eine effektive und wohltuende Behandlung und trägt zur Entspannung bei.

Gesunde, frische, pflanzenbasierte Ernährung hilft schmerzen zu reduzieren, sich vitaler zu fühlen und Verdauungsbeschwerden vorzubeugen. Lebensmittel-  und Ernährungscheck mitten in der Stadt Zürich., Marktgasse 18

Der Mensch ist was er isst und verdaut

 

Wie wir uns fühlen hängt auch mit unserem Mikrobiom, den Darmbakterien, zusammen. Immer mehr Menschen leiden unter Verdauungsbeschwerden, Allergien, Unverträglichkeiten, Intoleranzen und sind von Reizdarm und Magen-Darmerkrankungen betroffen. Diese Symptome können im Körper zu entzündlichen Prozessen und weiteren Problemen, wie z.B. Gelenkschmerzen, Müdigkeit oder Schlafstörungen führen. Es gibt nicht die eine Ernährungsweise, wichtig ist jedoch zu Wissen, welche Lebensmittel die Heilung unterstützen und die Organe stärken können um wieder zurück in seine Mitte zu kommen.

 

Anwendungsbereiche:

  • Gelenkschmerzen
  • Arthrose
  • Rheuma
  • Reizdarm
  • Hautprobleme
  • Allergien
  • Schlafstörungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Müdigkeit und Energiemangel

Makko-Ho Übungen

 

Die sechs japanischen Dehnübungen regen ganz natürlich den Energiefluss in Ihrem Körper an. Sie wirken ausgleichend und schaffen Flexibilität und fördern die Beweglichkeit auf körperlicher sowie geistiger Ebene. Mit der gratis Anleitung zum Download können Sie die Übungen einzeln oder auch alle nacheinander nach Bedarf selbständig zuhause durchführen. Ihr täglicher Beitrag für mehr Energie und Leichtigkeit.

Übungen zur Förderung der Lebensenergie, Beweglichkeit, Flexibilität, hilft Stress zu reduzieren und mehr in die Entspannung zu kommen, beruhigt das Nervensystem.

Praxis für Shiatsu & Schmerztherapie

Marktgasse 18, 8001 Zürich

M. 079 519 94 49, mail@noreparada.ch 

Folge mir auf Social Media, Facebook auf Praxis für Shiatsu & Schmerztherapie
Folge mir auf Social Media, Instagram auf @shiatsu_nore die Praxis für Shiatsu & Schmerztherapie, komme mit mir in Kontakt.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.